ALL.FONDS Solvency II
Elektronische Meldung gemäß Tripartite Template

Die zu Beginn 2016 in Kraft getretenen Solvency II Regelungen bedeuten eine grundlegende Reform des Versicherungsaufsichtsrechts in Europa: Das Risikomanagement und die Eigen- und Solvenzkapitalanforderungen der Versicherer basieren zukünftig auf der marktkonformen, risikoorientierten Bewertung aller im Portfolio gehaltenen Aktiva und Passiva. Dies gilt auch für die indirekt über Fonds gehaltenen Assets und Liabilities.

Die Lösung:
Die Boreales Lösung ALL.FONDS Solvency II enthält alle Komponenten, um die Portfoliodurchschau gemäß des Tripartite Template (TPT) zu erstellen. Ein individuell konfigurierbarer Navigationsbaum lotst den Anwender durch die zu meldenden Asset- und Liability-Kategorien, gegliedert nach den jeweiligen CIC Codes. Die Datenerfassung erfolgt in intuitiv bedienbaren Dialogen, unterstützt durch Werthilfen, Vorlage- und Notizfunktionen, eine komfortable Änderungshistorie sowie eine Statusverwaltung. Die Lösung ist nahtlos in das SAP ERP® System integriert, wodurch keine externen Server oder Datenbanken nötig sind. Alle Meldungsdaten werden zuverlässig, revisionssicher und jederzeit reproduzierbar in der Datenbank des SAP® ERP-Systems abgelegt.

Ihre Vorteile

  • Auf SAP ERP® basierte und integrierte Lösung
  • Daten gemäß Tripartite Template (TPT) for Solvency II Asset Data Reporting
  • Vorbereitet für FundsXML
  • Erste Meldungserstellung sofort nach Installation
    möglich
  • Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen
  • Reproduzierbare und sichere Ablage aller Meldungen
    in der SAP®-Datenbank
  • Eingabehilfen und Plausibilitätsprüfung
  • Automatisierte und konfigurierbare Datenbeschaffung aus SAP-Komponenten und externen Systemen
  • Änderungshistorie und Vorlagenfunktion
  • Keine eigenen Server oder Datenbanken notwendig
  • In den SAP-Standard integriertes Berechtigungskonzept